Herzliche Einladung zu

Ökumenischen Passionsandachten vom 26. - 28.3. Mo. in St. Ansgar, Di. in St. Lukas und Mi. im MLH 18.00 Uhr

Kinderbibeltage vom 26. - 28.3. in St. Lukas 9.30 bis 11.30 Uhr Zum Gottesdienst am 28.3. um 11.00 Uhr sind auch die Familien herzlich eingeladen.

Frauenfrühstück am 07.04.18

Pfingstnacht mit Singen, Bibelgespräch und Tee am 20. Mai ab 19.30 Uhr

Boule an der Kirche - jeden ersten Dienstag im Monat um 19.00 Uhr

Seniorensport (siehe untern) ab dem 10.04.18

Vortrag zum Thema "Hexenverfolgung" am 17.05.18 um 19.00 Uhr in St. Lukas (siehe unten)

 

Familienfahrradtour am 09.09.2018 nach Petzen 

Gottesdienste in St. Lukas

 

Gottesdienste St. Lukas A= mit Abendmahl, C= Gemeindechor

25. 3. 2018 Gottesdienst mit Goldener Konfirmation 10.30 Uhr A

26. 3. 2018 Passionsandacht in St Ansgar 18.00 Uhr

27. 3. 2018 Passionsandacht in St. Lukas 18.00 Uhr

28. 3. 2018 Passionsandacht im MLH 18.00 Uhr

29. 3. 2018 Tischabendmahl 18.00 Uhr A, C

30. 3. 2018 Gottesdienst an Karfreitag 10.30 Uhr A

01. 4. 2018 Osternacht und Frühstück 7.00 Uhr

                Osterandacht auf dem Friedhof Minderheide 9.00 Uhr

02. 4. 2018 Gottesdienst am Ostermontag 10.30 Uhr, C

07. 4. 2018 Frauenfrühstück 9.30 Uhr

08. 4. 2018 Gottesdienst 10.30 Uhr

15. 4. 2018 Gottesdienst 10.30 Uhr

22. 4. 2018 Konfirmationsgottesdienst 10.30 Uhr A

29. 4. 2018 Gottesdienst 10.30 Uhr mit dem

Mindener Mandolinen- und Gitarrenorchester von 1924

06. 5. 2018 Gottesdienst 10.30 Uhr mit Katchus u. Taufe 

10. 5. 2018 Himmelfahrtsgottesdienst am MLH, 10.00 Uhr

13. 5. 2018 Gottesdienst mit Taufe 10.30 Uhr

20. 5. 2018 Pfingstgottesdienst vor Lukas 10.30 Uhr, C u. Taufe

21. 5. 2018 Gd. Pfingstmontag, Margarethenkapelle 10.30 Uhr

27. 5. 2018 Gottesdienst 10.30 Uhr

03. 6. 2018 Gottesdienst 10.30 Uhr  A

10. 6. 2018 Gottesdienst 10.30 Uhr

17. 6. 2018 Gottesdienst mit Silberner Konfirmation 10.30 Uhr A

24. 6. 2018 Gottesdienst 10.30 Uhr mit Katchus

01. 7. 2018 Gottesdienst 10.30 Uhr A

15. 7. 2018 Gd. zur Sommerkirche in St. Lukas 10.30 Uhr

25. 7. 2018 Gd. zur Sommerfeier in St. Lukas 14.00 Uhr

In den Sommerferien vom 15. Juli bis zum 26. August wandern die Gottesdienste durch die Bezirke. Die Termine werden rechtzeitig ausgehängt und im Gemeindebrief veröffentlicht.

Seniorensport - Neu in St. Lukas ab Dienstag dem 10.04.18

An der Sporthochschule Köln hat uns Prof. Schneider die Studie Denksport vorgestellt.

Dabei ging es nicht um Schach oder dergleichen. Es wurde untersucht, ob Bewegung das Denken verbessert, d.h. das Alzheimerrisiko senkt. Das vorläufige Fazit der Untersuchungen lautet:

• Ein regelmäßiges körperliches Training kann das Fortschreiten des Vergessens aufhalten.

• Einmal Sport pro Woche reicht nicht

• Nur wer körperlich fit wird, wird auch mental fitter

• Nicht die Art und Weise des Trainings ist entscheidend, sondern die Verbesserung der Fitness

• Oder das soziale Miteinander.....

Da besonders Seniorinnen und Senioren betroffen sind, die sich nicht mehr "sportlich" genug für die üblichen Angebote an Pilates, Walking, Aquajogging usw. fühlen, bieten wir folgendes kostenloses Angebot an:

Einmal in der Woche ein Stuhlkreis in netter Atmosphäre mit Übungen, die Sie leicht zu Hause und im Sitzen durchführen können.

Dienstag 9.00-9.30 Uhr in St. Lukas ab dem 10. April

Hexenverfolgung

Oft werden Hexenverfolgung und Kreuzzüge als die Beispiele für das finstere Mittelalter und die Verbrechen der damaligen Staatskirche genannt.

Da auch Minden eine Hochburg der Hexenverfolgung war, wissen es bei uns vermutlich einige Interessierte besser. Die Hexenverfolgung war ein Phänomen des Bürgertums im 17. Jahrhundert lange nach der Reformation. Auf Anklage aus der Bevölkerung haben die Gerichte der Städte Menschen auf den Tatverdacht der Zauberei der Folter ausgeliefert, Geständige hingerichtet. 1681 widerstand Maria Rampendahl in Lemgo der Folter. Damit endete die Hexenjagd in Lemgo. So wichtig wie eine zeitliche Einordnung ist aber die Frage: Wie kam es zu diesen Verfolgungen?

Wenn wir genauer hinschauen, sehen wir, dass es Hexenverfolgungen in anderer Form auch heute noch gibt, wenn z.B. in Afrika Übergriffe mit der Anklage "Zauberei" begründet werden.

Wie kam es und wie kommt es zu Hexenverfolgung? Diese Frage möchte Ihnen ein Vortrag von

Pfr. i. R. Dr. Hans-Christoph Flick beantworten.

Am 17.5. um 19.00 Uhr in St. Lukas heißen wir sie dazu in St. Lukas willkommen.

Jahreslosung 2018